Jugendsozialarbeit:

Jugendsozialarbeit an Schulen ist eine Form der Jugendhilfe, die innerhalb der Schule eine eigene Institution darstellt. Sie bietet Jugendlichen und ihren Familien Unterstützung bei der Bewältigung individueller Problemlagen. Weiterhin sieht sie es als  ihre Aufgabe Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und möchte helfen, auch bei schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen, die Chance junger Menschen auf eine eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Lebensgestaltung zu verbessern.

 

Unsere Aufgaben:

 

Schüler können sich an uns wenden, wenn:

-        sie schulische oder private Schwierigkeiten haben

-        einen Vermittler bei Streit und Konflikten benötigen

-        einen Rat möchten

-        eine Person zum Reden brauchen

 

Eltern können sich an uns wenden, wenn:

-        sie Unterstützung bei Schulproblemen ihrer Kinder suchen

-        Hilfe in Konfliktsituationen möchten

-  sich Beratung wünschen (Bsp. Mobbing, Alltagsprobleme, Schulängste. usw.)

-        sich Sorgen um ihre Kinder machen

 

Weitere Aufgaben:

- Organisation und Durchführung von Präventions- und Freizeitprojekten

-        Vermittlung von ergänzenden und weiterführenden Hilfen

-        Vermittlung zwischen Lehrern und Eltern/ Schülern

-    Unterstützung von Lehrern, wenn es Schwierigkeiten mit Schülern gibt

 

Die Beratung ist selbstverständlich freiwillig, kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.jugendsozialarbeit.bayern.de

 

Die Trägerschaft für die Jugendsozialarbeit an der Pater-Lunkenbein-Schule liegt beim Evang.-Luth. Dekanat Michelau.

Die Jugendsozialarbeit an Schulen wird vom bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!