Die Unterwelt

 

 

Von Bastian Dütsch                                                                     Klasse 3a

 

Das erste was ich sah, war Dunkelheit – nichts als Dunkelheit. Ich lag auf etwas Hartem. An meiner Haut klebte vertrocknetes Blut. Erst jetzt wurde mir klar, wo ich war… aber der Gedanke daran versetzte mir den größten Schrecken, den ich je in meinem Leben hatte. Moment mal, was für ein Leben eigentlich? Ich hatte kein Leben. Aber sei es drum, ich war in einem Grab.

 

Ich spürte, wie sich das Grab nach unten bewegte. Die Fahrt dauerte gefühlte zwei Stunden. Endlich kam das Grab zum stehen. Mir wurde heiß. Der Deckel wurde angehoben. Ich musste mich an das helle Licht gewöhnen. An mir huschten Gestalten in dunklen Mänteln und mit gelb leuchtenden Augen vorbei.

 

Ich sah einen Mann und eine Frau auf Thronen sitzen. War das der Gott der Unterwelt? Ich wusste nur, dass ich hier weg wollte. „Mein Gott!“, schrie ich, „Wieso bin ich hier? Ich bin nicht gestorben!“ „Ich weiß es nicht“, gab der Gott als Antwort. „Ich passe nur auf die toten Seelen auf. Über ihr Leben und wie sie gestorben sind, weiß ich leider nichts. Das weiß nur die gelehrte Zauberin McDonalds.“ „Führ mich zu ihr!“, rief ich herausfordernd. „Ich kann hier nicht weg.“, erklärte mir der Gott. Ich schien verloren.

 

„Aber du kannst durch meine Kraft an die Oberwelt zurückkehren“, sagte der Gott. „Dann hilf mir!“ gab ich zurück. „O.K.“, antwortete der Gott. Er sprach eine lange Zauberformel. Ich sah, wie ich mich Stück für Stück auflöste. Plötzlich war ich weg.

 

Ich war wieder an der Oberwelt. Vor mir stand eine alte Frau. „Sind sie McDonalds?“, fragte ich. „Genau die bin ich“, bestätigte die Alte. „Ich weiß auch, wer du bist: Du bist Tim Soto und du willst wissen, wie  du gestorben bist.“ „Woher weißt du das?“ fragte ich. „Ich bin eine Zauberin. Ich weiß alles. Du hast recht, du bist nicht gestorben.“ „Wieso war ich dann in der Unterwelt?“, wollte ich wissen. „Du warst nur mit einem Fluch belegt. Der Zauberer, der ihn dir auf den Hals gejagt hat, ist schon lange tot.“, berichtete die Zauberin. „Also, heißt das, dass ich jetzt immer hier in der Oberwelt bleiben darf?“, fragte ich. „Ja“, antwortete McDonalds.

 

Ich war also doch nicht verloren.